Angebot für Eltern > Konsummotive

Eltern

Konsummotive

Heranwachsende haben vielfältige Aufgaben zu lösen. Dies ist unter folgenden Gesichtspunkten zu verstehen:

  • die Gleichaltrigen gewinnen an Wichtigkeit,
  • die/der Jugendliche distanziert sich von der Erwachsenenwelt,
  • und schafft sich ggf. eine Parallelwelt

Grundsätzlich hängt dies mit dem Prozess des Erwachsenwerdens zusammen. An die Heranwachsenden werden folgende Entwicklungsaufgaben gestellt:

  • Aufnahme von ersten partnerschaftlichen Beziehungen,
  • erste sexuelle Erfahrungen,
  • Aufbau einer sexuellen Identität und
  • Erfüllen von geschlechtsspezifischen Rollenerwartungen.

Gleichzeitig stellen der Übergang von der Schülerrolle zur Berufsrolle, die Ablösung vom Elternhaus und das Herantasten an die zukünftige Erwachsenenrolle Aufgaben, die es zu lösen gilt. In ganz verschiedenen Lebenskontexten sehen sich Jugendliche deshalb veranlasst, eingeübte Verhaltensweisen zu hinterfragen und 'sich zu riskieren'.

Dies zeigt sich z.B. darin, dass:

  • Neugierde und Experimentierfreude an Bedeutung gewinnen,
  • geltende Normen und Werte in Frage gestellt und
  • alternative Verhaltensformen ausprobiert werden.

Unter anderem durch das Probieren von und das Experimentieren mit Cannabis versuchen Jugendliche, das Erwachsenwerden zu imitieren. Für die meisten Jugendlichen ist der Cannabiskonsum nur ein vorübergehendes Verhalten.