Angebot für Eltern > Ursachen

Eltern

(Quelle: Photocase)

(Quelle: Photocase)

Ursachen

Wenn eine junger Mensch sehr früh mit dem Cannabiskonsum beginnt und außerdem die Erfahrung macht, dass der Cannabiskonsum ihn (zunächst) bei der Problembewältigung unterstützt - z.B. Förderung der Entspannung, Verdrängen bestimmter Gedanken und Gefühle - kann es sein, dass diese/r Jugendliche häufiger oder mehr Cannabis konsumiert.

Erwartungen der Umwelt

Vor allem dann, wenn die Erwartungen der sozialen Umwelt (z.B. Elternhaus und Schule) sich nicht mit den individuellen Bedürfnissen und Erwartungen in Einklang bringen lassen, werden Risikoverhaltensweisen, z.B. ein häufiger Cannabiskonsum oder ein Konsum mit einer hohen Dosierung, wahrscheinlich.

Diese Art des Konsumierens kann dazu führen, dass die notwendigen Entwicklungsaufgaben erst gar nicht in Angriff genommen werden oder dass sich Probleme verstärken bzw. vervielfachen. Diese Begleitumstände sowie eine allmähliche Gewöhnung an Cannabis und die damit verbundene Dosissteigerung können bei Jugendlichen gesundheitliche Probleme bis hin zur psychischen Abhängigkeit auslösen,
eine mangelnde Entwicklung ihrer Persönlichkeit verursachen sowie
Schwierigkeiten im Familien-, Freundes-, und Schul- bzw. Arbeitskreis hervorrufen.