Angebot für Fachkräfte > Pflanze

Fachkräfte

Blütenstand (Quelle: LKA NRW)

Blütenstand (Quelle: LKA NRW)

Pflanze

Cannabis ist der botanische Gattungsname für die Hanfpflanze. Zusammen mit der Gattung Humulus (Hopfen) bildet Cannabis die botanische Familie der Cannabisartigen (Cannabidaceae). Man geht heute davon aus, dass die Gattung Cannabis aus einer einzigen Art besteht, nämlich Cannabis sativa L., jedoch werden gelegentlich noch früher gebräuchliche Artennamen, wie vor allem Cannabis indica, verwendet. Anhand unterschiedlicher Merkmalsausprägungen hinsichtlich Erscheinung und chemischer Zusammensetzung lassen sich Unterarten differenzieren. So werden beispielsweise Unterscheidungen in Drogentypen und Fasertypen vorgenommen. Erstere enthalten hohe Anteile an Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) und werden zur Rauschmittelherstellung genutzt, letztere werden zur Gewinnung von Textilien und anderen Fasern landwirtschaftlich angebaut und enthalten nur sehr geringe Mengen des berauschend wirkenden THC.

Cannabis als Heilmittel

10.12.2015

In vielen Kulturen wurde Cannabis als Heilmittel verwendet und die ethnopharmakologische Forschung beschreibt eine Vielzahl von Krankheiten, bei denen Cannabis, äußerlich oder innerlich appliziert, helfen soll. Die überlieferten Anwendungen sind zum Teil noch heute aktuell, zum Teil halten sie jedoch einer modernen sachlichen Überprüfung nicht Stand, oder haben ihre Bedeutung durch die Entwicklung moderner spezifischerer Medikamente verloren.

mehr lesen »
RN

Weitere Verwendung von Cannabis

10.12.2015

Hanf (Cannabis sativa L.) ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Keine andere Nutzpflanze hat eine universellere Verwendung gefunden. Sie lieferte und liefert hochwertige Rohstoffe für die verschiedensten Produktions- und Industriebereiche. In China wurde Hanf schon sehr früh zur Papierherstellung genutzt (Bildquelle: Herer, Jack 1993: Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf. Zweitausendeins, S. 211).

Hanf gehört zu den so genannten nachwachsenden Rohstoffen. Seit der Aufhebung des Anbauverbots 1996 wird die Anpflanzung durch Programme und das zur Verfügungstellen von zertifiziertem Saatgut gefördert. Die nutzbaren Pflanzenteile des Hanf sind: Stengel (Fasern), Samen, Blätter und Blüten.

mehr lesen »
RN