Angebot für Fachkräfte > Öffentliche Anhörung ...

Fachkräfte

Öffentliche Anhörung im Bundestag

(c) Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde

(c) Deutscher Bundestag|Lichtblick|Achim Melde

Am 27. Juni stand im deutschen Bundestag das Thema „Mögliche Legalisierung und kontrollierte Abgabe von Cannabis“ auf der Agenda. Bei der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Gesundheit wurden die Expertisen von mehreren Sachverständigen eingeholt.

Im Internetportal des Deutschen Bundestags steht die Aufzeichnung der Anhörung zur Verfügung, ergänzt durch weitere Informationen zu den Sachverständigen und ihren Einschätzungen sowie Anträgen und Gesetzesentwürfen der Fraktionen.

10.07.2018

Die Inhalte der 90-minütigen Anhörung hier knapp zusammengefasst:

  • Die Befürworter einer Freigabe der Droge verwiesen, auch in ihren schriftlichen Stellungnahmen, auf die aus ihrer Sicht gescheiterte Prohibition und die enormen Kosten für die Strafverfolgung.
  • Andere Sachverständige warnten hingegen vor einer Suchtgefährdung insbesondere junger Leute und forderten eine restriktive Verbotspolitik.
  • Psychiater verdeutlichten die Risiken des Cannabiskonsums und betonten, dass die möglichen Wirkungen der Droge noch nicht alle erforscht sind.“
    (Quelle: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw26-pa-gesundheit-cannabis/558286, abgerufen am 09.07.2018)

Weitere Informationen

https://www.bundestag.de/ausschuesse/a14/anhoerungen/cannabis-inhalt/551918

 

« zurück