Angebot für Jugendliche > Anzeichen

Jugendliche

Anzeichen

Wie macht sich Cannabis-Sucht bemerkbar?

In Deutschland gelten zurzeit ca. 600.000 Menschen als cannabisabhängig oder stark abhängigkeitsgefährdet. Bei Cannabis gibt es in jedem Fall eine seelische Abhängigkeit. Dies bedeutet, dass der Mensch völlig fixiert auf die Droge ist, und seinen Alltag nicht mehr ohne Konsum bewältigen kann.

Außerdem gibt es messbare körperliche Symptome, die nach Absetzen von Cannabis auftreten können, beispielsweise

  • Schlafstörungen,
  • merkwürdiges Träumen,
  • Schwitzen (vor allem nachts),
  • allgemeine Reizbarkeit,
  • bisweilen Aggressivität,
  • übermäßige Schmerzempfindlichkeit.


Man kann davon ausgehen, dass eine Suchtgefährdung vorliegt,
wenn jemand:

  • regelmäßig nach der Schule oder der Arbeit kifft,
  • mehrmals im Laufe eines Tages kifft,
  • häufig allein kifft,
  • öfter bzw. ständig ans Kiffen denkt,
  • oder für Freunde, Freundinnen und Hobbys kaum noch Zeit hat.