Angebot für Fachkräfte > Wirkung von Cannabis auf die ...

Fachkräfte

Wirkung von Cannabis auf die Fortpflanzung

Im menschlichen Körper gibt es an zahlreichen Stellen Cannabinoid-Rezeptoren mit unterschiedlichen Funktionen. Daraus erklären sich die vielfältigen Wirkmechanismen, die für den Rausch und andere Effekte wie Entspannung, Appetitsteigerung, Ruhelosigkeit oder Sinnestäuschungen, aber auch die Fortpflanzung verantwortlich sind. Studien zeigen, dass Cannabis sich auf die Fruchtbarkeit von Männern auswirken kann, bei stillenden Müttern geht der Cannabis-Wirkstoff THC schon wenige Minuten nach dem Konsum in die Muttermilch über.

01.08.2018

Fruchtbarkeit bei Männern

So kann sich Cannabiskonsum bei Männern unter bestimmten Bedingungen auf ihre Fruchtbarkeit auswirken, indem die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien – die auf ihrer Oberfläche Cannabinoid-Rezeptoren besitzen – eingeschränkt wird.

Das Video von Drugcom.de stellt in einer Animation die biochemischen Vorgänge anschaulich dar.

 

 

Übergang von THC in die Muttermilch

Eine anonyme amerikanische Studie mit acht stillenden Müttern zeigte, dass nach dem Konsum von Cannabis der THC-Gehalt in der Milch innerhalb von einer Stunde schnell ansteigt. Danach flaut er langsam wieder ab. „Babys, die ausschließlich über Muttermilch ernährt werden, würden so etwa 2,5 Prozent der Dosis zu sich nehmen, die die Mutter aufgenommen hat, so heißt es bei Drugcom.de, dem Online-Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Weitere Informationen

https://www.drugcom.de/aktuelles-aus-drogenforschung-und-drogenpolitik/archiv/?sid=2018&idx=1168

 

« zurück